Design Thinking

Innovative Lösungen für komplexe Probleme entwickeln

HPI School of Design Thinking

Die HPI School of Design Thinking (HPI D-School) ist ein in ganz Europa einzigartiges Zentrum für die Ausbildung im Design Thinking. Die im Jahre 2007 in Potsdam gegründete HPI D-School ist eine führende akademische Einrichtung, die Studenten und Absolventen in multidisziplinärer und kollaborativer Teamarbeit schult, damit diese wiederum innovative Lösungen für komplexe Probleme entwickeln können. Ermöglicht wird dies durch die einzigartige Lernumgebung des Zentrums mit dessen hochmodernen Räumen und einer technischen Ausstattung, die eine hybride Zusammenarbeit erlaubt.  

In Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik entwickeln die Studenten-Teams Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Ein Team erfahrener Design-Thinking-Coaches mit unterschiedlichsten beruflichen und akademischen Werdegängen begleitet die Studierenden bei ihren Teamprojekten. Die HPI D-School bietet aber nicht nur akademische Programme an, sondern es wird dort auch in den Bereichen Design Thinking, Innovation und Führung geforscht.  

Als Initiatorin der Global Design Thinking Alliance (GDTA) fördert die HPI D-School dazu den Austausch zwischen Design-Thinking-Schulen auf der ganzen Welt, darunter auch mit ihren Schwesterinstituten an der Stanford University (USA) und der University of Cape Town (Südafrika). 

SCHWERPUNKT
WISSENSCHAFT & BILDUNG

PROJEKT AKTIV SEIT
1998

WEBSITE
design-thinking

PROJEKT AKTIV SEIT
2015

WEBSITE
d-school Afrika

Hasso Plattner d-school Afrika

Derzeit gibt es in Afrika lediglich einen Ort, der sich ausschließlich der Lehre des Design Thinking widmet. Diesen Ort findet man in der südlichsten Stadt des Kontinents, in Kapstadt.     

Die Hasso Plattner School of Design Thinking an der University of Cape Town (UCT), besser bekannt als d-school Afrika, wurde 2015 gegründet. Studierende der UCT und auch anderer Hochschulen in und außerhalb Südafrikas können an der d-school aus einer Vielzahl von akademischen Programmen wählen. Für Berufstätige bietet die d-school dazu noch Weiterbildungskurse an, die von 4-stündigen Design Thinking Dashes bis hin zu vollständig maßgeschneiderten Programmen reichen können. 

All dies ist in dem einzigartigen, mit einer Bewertung von „6-Star Green“ ausgezeichneten Gebäude untergebracht, das im Oktober 2022 eingeweiht wurde und perfekt im mittleren Campus der UCT gelegen ist.      

Die d-school erreicht durch ihre Arbeit weitgefächerte Netzwerke in Ghana, Kenia, Malawi und Marokko. Dazu besteht ebenfalls eine Partnerschaft mit Universitäten auf Mauritius, um den MBA-Studenten dort Kurse im Design Thinking anzubieten. 

hpf_ds_1
DesignThinking_Image1

Hasso Plattner Institute of Design an der Universität Stanford

Das Hasso-Plattner-Institut für Design an der Universität Stanford in Kalifornien wurde gegründet, um eine Generation von Innovatoren auf die Bewältigung komplexer Herausforderungen vorzubereiten. Das Institut, das als d.school bezeichnet wird, bringt Studenten und Dozenten aus den Bereichen Ingenieurwesen, Medizin, Wirtschaft, Recht, Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und Bildung zusammen, um innovative, auf den Menschen ausgerichtete Lösungen für Herausforderungen der realen Welt zu entwickeln.

Die Gründung der Stanford d.school gab der weltweiten Bewegung des Design-Thinking in der Hochschulbildung eine Starthilfe und löste viele neue Studiengänge, Institute und d.school-ähnliche Einheiten in Colleges und Universitäten aus. Dieser Enthusiasmus hat sich auf alle Ebenen des Bildungswesens sowie auf den staatlichen, sozialen und privaten Sektor ausgebreitet. Als Drehscheibe für Innovatoren in Stanford baut die d.school auf Methoden aus dem gesamten Designbereich auf, um Lernerfahrungen zu schaffen, die den Menschen helfen, ihr kreatives Potenzial freizusetzen und in der Welt anzuwenden.

Durch einen rigoros praktischen Lehrplan erhalten die Studenten Praxis in acht Kernfähigkeiten des Designs, so dass sie ihr eigenes kreatives Selbstvertrauen entwickeln und auch andere inspirieren, Risiken eingehen und ihr ganzes Leben lang schwierige Projekte durchhalten können.

PROJEKT AKTIV SEIT
2004

WEBSITE
d.school

D-schools_IMG_9459-(1)_Patrick_beaudouin_MB
D-schools_NightLaunch_4-30-18_PatrickBeaudouin_069-(1)_MB

PROJEKT AKTIV SEIT
2020

WEBSITE
ULBS D-School

Design Thinking School an der Lucian Blaga Universität in Sibiu

Das im Jahre 2020 entworfene D-School-Gebäude in Sibiu ist das erste Universitätszentrum in Rumänien, das Design Thinking lehrt und erforscht. 

Ursprünglich begann die heute für ihre Aktivitäten im Design Thinking bekannte und bei der Lucian Blaga Universität in Sibiu (ULBS) angelegte Design Thinking School zunächst mit Workshops mit Professoren aus den Bereichen Ingenieurwesen, Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften und Biomedizin. Seit November 2022 bietet die Schule nun auch einen 10-wöchigen Design-Thinking-Kurs für Studierende, sowie für Professoren und Mitarbeiter der Universität an. Schüler und Studierende können außerdem an einem 5-tägigen Sommerprogramm teilnehmen, bei dem sie die Mittel des Design Thinking erkunden und damit zugleich ihnen gestellte Aufgaben lösen. Die Schule bietet zudem auch Design-Thinking-Workshops mit Unternehmen auf Anfrage an. 

Die D-School in Sibiu ermöglicht damit ihrer ganzen Gemeinschaft mit Design Thinking zu experimentieren. Letztlich fördert die Schule so auch die Kreativität und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Disziplinen der ULBS. 

1
2[92] copy